Disneymaus
Ein kleiner Einblick in unser Leben…
© Maike Kay-Naeve und Thorsten Kay 2018

Hamburg Freezers

(2002 - 2016) 

Seit wir 2011 das erste Mal bei einem Spiel der Hamburg Freezers waren, hat uns die Eishockey- leidenschaft gepackt. Wir wurden regelrecht süchtig danach, wurden Inhaber der Dauerkarten und pilgerten zu jedem Spiel ins Stadion. Wir haben dort viele nette Leute kennengelernt und mit einigen von ihnen entwickelten sich tiefe Freundschaften, die wir nicht mehr missen möchten. Wir haben die Siege und Niederlagen, die Hochs und Tiefs der Freezers mit durchlebt, viele schöne Saisoneröffnungs- und -abschlussfeiern mitgefeiert, die ein oder andere Sonderaktion für die Fans an Spieltagen miterlebt sowie viele schöne Momente mit der Mannschaft und Stanley (das Freezers- Maskottchen) verbracht. Und niemand hätte sich träumen lassen, dass das alles von jetzt auf gleich vorbei sein sollte…... Am 18.05.2016 platze dann die Bombe in der Presse mit den Worten „Die Hamburg Freezers beantragen keine DEL-Lizenz für die Saison 2016/2017“. Deren Begründung war, dass die Anschutz Entertainment Group (AEG), die Besitzer der Hamburg Freezers, nur ein Team in dieser Liga haben möchte (sie besitzt noch die Berliner Eisbären). Und da die Hamburg Freezers sich finanziell nicht rechnen für die AEG, gab es keinen Grund, diese noch weiterhin zu unterstützen und wurde ganz typisch den amerikanischen Geschäftsmethoden nach abgesägt, ohne wenn und aber. Es begann ein Überlebenskampf von Fans, Spielern und Mitglieder der Freezers, angeführt von unserem Kapitän Christoph Schubert (#13). Wir hatten noch 6 Tage Zeit, um die Lizenz zu beantragen. Geld musste her, wir brauchten Investoren. Es wurde ein Crowdfunding eingerichtet und und und. Beim Crowdfunding kamen über 560.000,00 € an privaten Spenden zusammen, fast den gleichen Betrag konnten Schubert & Co. noch mal bei Unternehmen eintreiben und es wurde sogar ein Hauptsponsor gefunden, der bereit war, die Freezers 10 Jahre lang jährlich mit 550.000,00 € zu unterstützen. Auch wenn es eine wahnsinns Leistung war, es hat leider am Ende nicht gereicht. Am 24.05.2016 um 23.14 Uhr (kurz vor Ablauf der Frist) gab Geschäftsführer Uwe Frommhold den vor der Geschäftsstelle wartenden Fans mit zittriger Stimme das endgültige Aus der Hamburg Freezers bekannt: „Wir werden keine Lizenz für die kommende Saison beantragen. Es tut mir unendlich leid.“ Und somit sind die Hamburg Freezers Geschichte…… Die Mannschaft der letzten Spielsaison - Saison 2015/2016
#   Name   Position   Geburtstag   Nationalität   Geburtsort      2   Brett Festerling   Verteidiger   03.03.1986   deutsch   Prince George (Kanada)      3   Sam Klassen   Verteidiger   01.01.1989   deutsch   Waltrous (Kanada)      7   Dominik Tiffels   Verteidiger   20.02.1994   deutsch   Köln      9   Morten Madsen   Stürmer   16.01.1987   dänisch   Rodovre (Dänemark)   10   Michael Davies   Stürmer   10.12.1986   amerikanisch   Chesterfield (USA)   12   Lord Stanley   Maskottchen   04.10.   kanadisch   Stanley Park (Vancouver)   13   Christoph Schubert   Verteidiger   05.02.1982   deutsch   München   14   Garrett Festerling   Stürmer   03.03.1986   deutsch   Prince George  (Kanada)   17   Thomas Oppenheimer   Stürmer   16.12.1988   deutsch   Preissenberg   18   Dan Spang   Verteidiger   16.08.1983   amerikanisch   Winchester (USA)   19   Phil Dupuis   Stürmer   24.04.1985   kanadisch   Laval (Kanada)   21    Nico Krämmer   Stürmer   23.10.1992   deutsch   Landshut   23   Benjamin Zientek   Stürmer   20.04.1994   deutsch   Augsburg   26   Marty Sertich   Stürmer   13.10.1982   amerikanisch   Roseville (USA)   30   Dimitrij Kotschnew   Torhüter   15.07.1981   deutsch   Karaganda (Kasachstan)   31   Maximilian Franzreb   Torhüter   18.08.1996   deutsch   Bad Tölz   32   Kevin Schmidt   Verteidiger   14.02.1986   deutsch   North York (Kanada)   33   Julian Jakobsen   Stürmer   11.04.1987   dänisch   Aalborg (Dänemark)   34   Cal Heeter   Torhüter   02.11.1988   amerikanisch   St. Louis (USA)   35   Sébastien Caron   Torhüter   25.06.1980   kanadisch   Amqui   (Kanada)   36   Mathieu Roy   Verteidiger   10.08.1983   kanadisch   St. Georges de Beauce (Kanada)   37   Sean Sullivan   Verteidiger   29.03.1984   deutsch   Boston (USA)   39   Patrick Glatzel   Torhüter   28.11.1993   deutsch   Mannheim   40   Marcel Müller   Stürmer   10.07.1988   deutsch   Berlin   46   Jonas Liwing   Verteidiger   29.01.1983   schwedisch   Stockholm (Schweden)   47   Adam Mitchell   Stürmer   01.12.1982   deutsch   Port Elgin (Kanada)   70   Jaroslav Hafenrichter   Stürmer   22.01.1990   deutsch   Chomutov (CZE)   89   David Wolf   Stürmer   15.09.1989   deutsch   Düsseldorf   90   Jerome Flaake   Stürmer   02.03.1990   deutsch   Guben   97   Thomas Zuravlev   Stürmer   07.01.1993   deutsch   Hannover
Der Spielplan und die Ergebnisse der letzten Spielsaison - Saison 2015/2016
11.09.15   Hamburg  -   Ingolstadt   4:2   13.12.15   Hamburg  -   Straubing   6:4   13.09.15   Düsseldorf  -   Hamburg   4:1   18.12.15   Hamburg  -   Wolfsburg   1:5   18.09.15   Krefeld  -   Hamburg   6:5 n.V.   22.12.15   Hamburg  -   Berlin   3:5   20.09.15   Hamburg  -   Nürnberg   1:2   26.12.15   Straubing  -   Hamburg   2:5   25.09.15   Schwenningen  -   Hamburg   2:4   28.12.15   Hamburg  -   Köln   5:2   27.09.15   München  -   Hamburg   4:3 n.V.   30.12.15   Krefeld  -   Hamburg   3:1   02.10.15   Augsburg  -   Hamburg   4:1   03.01.16   Iserlohn  -   Hamburg   6:3   04.10.15   Hamburg  -   Berlin   3:0   05.01.16   München  -   Hamburg   3:0   09.10.15   Iserlohn  -   Hamburg   3:2   08.01.16   Hamburg  -   Düsseldorf   4:3   11.10.15   Hamburg  -   Straubing   3:1   10.01.16   Ingolstadt  -   Hamburg   5:4   16.10.15   Hamburg  -   Köln   3:4 n.V.   15.01.16   Nürnberg  -   Hamburg   5:3   18.10.15   Mannheim  -   Hamburg   2:1  n.P.   17.01.16   Hamburg  -   Augsburg   5:6 n.P.   23.10.15   Wolfsburg  -   Hamburg   0:2   22.01.16   Hamburg  -   Mannheim   2:3   25.10.15   Hamburg  -   Ingolstadt   3:1   24.01.16   Hamburg  -   Nürnberg   5:4 n.P.   30.10.15   Hamburg  -   München   5:4   29.01.16   Wolf s burg  -   Hamburg   4:0   01.11.15   Hamburg  -   Augsburg   5:3   31.01.16   Hamburg  -   Düsseldorf   4:2   13.11.15   Hamburg  -   Krefeld   4:3 n.P.   05.02.16   Ingolstadt  -   Hamburg   3:4   15.11.15   Köln  -   Hamburg   6:1   07.02.16   Berlin  -   Hamburg   5:2   20.11.15   Mannheim  -   Hamburg   3:1   19.02.16   Köln  -   Hamburg   3:1   22.11.15   Berlin  -   Hamburg   2:3 n.P.   21.02.16   Hamburg  -   Schwenningen   3:0   24.11.15   Hamburg  -   Schwenningen   3:2   23.02.16   Hamburg  -   München   2:1 n.P.   27.11.15   Hamburg  -   Iserlohn   1:2 n.P.   26.02.16   Augsburg  -   Hamburg   6:2   29.11.15   Düsseldorf  -   Hamburg   7:1   28.02.16   Hamburg  -   Mannheim   2:4   04.12.15   Nürnberg  -   Hamburg   1:2 n.P.   02.03.16   Hamburg  -   Krefeld   3:2 n.P.   06.12.15   Hamburg  -   Wolfsburg   1:2   04.03.16   Hamburg  -   Iserlohn   2:5   11.12.15   Schwenningen  -   Hamburg   2:3   06.03.16   Straubing  -   Hamburg   3:4     Blau unterlegt =  Spiel gewonnen   Rot unterleg t     = Spiel verloren
Die Playoffs fanden in ihrer letzten Saison ohne den Freezers statt!
Seit dem Frühjahr 2013 haben die Hamburg Freezers monatlich ein Dauerkarten-Special verlost: Eine besondere und exklusive Aktion, die nicht für Geld zu kaufen ist. An den Verlosungen dieser einmaligen Erlebnisse nahmen alle Dauerkarteninhaber automatisch teil. Wir hatten das Glück und wurden ausgelost. Wir durften am letzten Heimspieltag (04.03.2016) der Saison 2015/2016 im Spielertunnel dabei sein. Was für ein schönes Erlebnis, zumal es das letzte Mal sein sollte, dass die Freezers auf dem Eis standen.
Der Eismeister mit seiner Zamboni.
Stanley war auch exklusiv für uns da. Wie schön, die Katze mal ganz allein für uns zu haben!
Und da kommt die Mannschaft…..
Und schon haut sie ab aufs Eis….
Diese beiden Fotos gab es dann von den Freezers als kleine Erinnerung an das tolle Erlebnis!
Wir vier waren die Gewinner des Dauerkarten-Specials.
Wolf und Flaake auf dem Weg aufs Eis.
Ein paar schöne Erinnerungsfotos aus unserer „Freezers-Zeit“