Disneymaus
Ein kleiner Einblick in unser Leben…
© Maike Kay-Naeve und Thorsten Kay 2018

Tiere haben uns so viel zu sagen…..wir müssen nur zuhören!

Oft haben wir uns gefragt, ob die Tiere uns wohl verstehen können und wenn ja, was sie wohl über uns Menschen denken und was sie uns gerne mitteilen würden. Was wollen uns unsere eigenen Katzen sagen? Sind sie zufrieden? Fühlen sie sich wohl? Es gibt Etliches, was wir sie gerne fragen würden… Und so entschloss ich (Maike) mich dazu, die Tierkommunikation zu erlernen. Die Tierkommunikation findet auf telepathischem Wege statt. Telepathie ist eine Gabe, mit der jeder geboren wurde, die in jedem von uns schlummert. Die Aborigines zum Beispiel benutzen die Telepathie täglich, denn sie haben keine weitreichenden Kommunikationsmittel wie wir. Die Telepathie ist Dank der Erfindung des Telefons, Internets etc. für uns überflüssig geworden und somit in Vergessenheit geraten. Für die Tiere hingegen ist die Kommunikation auf telepathischem Wege genauso selbstverständlich, wie für die Aborigines oder andere Naturvölker. Um mit den Tieren zu kommunizieren, muss also die in Vergessenheit geratene Telepathie wiedererweckt werden. Ich fand eine ganz liebe Lehrerin, die mir die Tierkommunikation nach Penelope Smith beibrachte. Die Tiere übersenden uns während der Kommunikation Sinneseindrücke wie Bilder, Gerüche oder Gefühle, sie lassen ihr Herz sprechen. Diese Einrücke müssen nun gedeutet und somit “übersetzt” werden. Das ist nicht immer ganz einfach und so manches Mal hätte ich am liebsten alles hingeschmissen, doch dann sind da immer diese kleinen Erfolge, die einem das Herz aufgehen lassen und zum richtigen Zeitpunkt passieren. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, wenn man zum ersten Mal mit seinem eigenen Tier ein Gespräch führt. Ich habe bisher viele liebevolle und interessante Gespräche mit meinen Fellnasen geführt, aber auch mit verschiedenen Tieren von Freunden und Bekannten. Es ist überwältigend, was die einzelnen Tiere zu erzählen haben. Es gibt noch jede Menge zu lernen, aber es macht mir sehr viel Spaß und Dank meiner Freunde und Bekannten habe ich auch ganz viele liebe Tiere, die bereit sind, mit mir zu üben. Das Einverständnis jedes einzelnen Tieres ist Grundvoraussetzung für ein Gespräch.
Mittlerweile habe ich meine Ausbildung abgeschlossen und arbeite als Tierkommunikatorin. Meine Website findet ihr unter www.tierbriefkasten.com Tiere kommen zu Wort! Die meisten Gespräche mit den Tieren gehen dahin, dass ich sie nach ihrem Wohlbefinden, Fressgewohnheiten oder anderen alltäglichen Dinge des Lebens befrage. Fragen, die ihre Besitzer brennend interessieren. Es gibt aber auch viel interessantere Themen, zu denen ich die Tiere befrage und wozu sie mir gerne und bereitwillig Rede und Antwort stehen. Es macht ihnen förmlich Spaß und sie freuen sich, den Menschen ihre Sicht der Dinge mitzuteilen. Wer nun glaubt, Tiere seien nicht intelligent genug oder Tiere im allgemeinen als niedrigere Wesen einstuft, der braucht ab hier nicht weiterzulesen. Für alle anderen werde ich hier von Zeit zu Zeit Auszüge aus den verschiedenen Gesprächen hinterlegen. Es sei noch angemerkt, dass sowohl die Tiere als auch deren Besitzer mit der Veröffentlichung einverstanden sind! Ich wünsche euch nun viel Spaß beim Lesen und sollten Fragen auftauchen, könnt ihr mich gerne kontaktieren. Gesprächsthemen (zum Lesen Thema anklicken) Der Zeitenwandel und die neuen Energien (Thema 2012) Wie kommunizieren Tiere, woher haben sie ihr Wissen